Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Schleuse Erlangen - WNA Aschaffenburg

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Aktuelles

Neu: Newsletter zum Schleusenneubau

Für alle, die sich für den Schleusenneubau interessieren, gibt es ein neues Informationsmedium. Seit November 2016 stellt das Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg einen Newsletter bereit. Er informiert Beteiligte und Interessierte über alles Wissenswerte rund um den Schleusenneubau, aktuelle Themen und Termine.

Wenn Sie diesen Newsletter abonnieren möchten, können Sie sich hier anmelden.

______________________________________________________________________

Zum Stand der Dinge

Aktuell erarbeitet die Planfeststellungsbehörde, die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt, Standort Würzburg, den Planfeststellungsbeschluss. Er bildet die Grundlage, die "Baugenehmigung", für den Neubau der Schleusen Erlangen und Kriegenbrunn und legt genau fest, welche Vorkehrungen und flankierenden Maßnahmen rund um den Neubau zu berücksichtigen sind.

Das Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg hatte am 19. Mai 2015 den Planfeststellungsantrag bei der Planfeststellungsbehörde eingereicht. Alle dazu eingegangenen Einwendungen der von dem Projekt betroffenen Bürgerinnen und Bürger sowie die Stellungnahmen der beteiligten Behörden und Verbände und die auf den Anhörungsterminen vom 1. - 3. und 8. - 10. Dezember 2015 vorgebrachten Argumente werden von der Planfeststellungsbehörde jetzt final geprüft und bewertet.

Der fertige Planfeststellungsbeschluss wird Anfang des Jahres 2017 erwartet. Der Beschluss wird in den Gemeinden öffentlich ausgelegt bzw. den Betroffenen, den Einwendern, den beteiligten Behörden und Verbänden zugesandt. Der Planfeststellungsbeschluss wird einen Monat nach der öffentlichen Auslegung rechtskräftig, wenn in diesem Zeitraum keine Klage erhoben wird.

______________________________________________________________________

Die Erörterungstermine für die Planfeststellungsverfahren finden vom 1.-10.12.2015 statt

Die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt, Standort Würzburg, hat Zeit und Ort für die Erörterungstermine bekanntgegeben. Sie finden zwischen Dienstag, dem 1., und Donnerstag, dem 10. Dezember, in Möhrendorf statt.
Auf den Erörterungsterminen werden die Stellungnahmen und Einwendungen, die zu dem Ersatzneubau der Schleusen Kriegenbrunn und Erlangen sowie der Errichtung des Bodenzwischenlagers eingegangen sind, erörtert.
Die Termine sind nicht öffentlich. Zugang haben alle Privatpersonen, soweit sie Stellungnahmen und Einwendungen geltend gemacht haben, Träger der öffentlichen Belange, Wasser- und Bodenverbände, Versorgungsbetriebe und Netzbetreiber, die fischereilich und jagdrechtlich Betroffenen und die Bauernverbände. Die Erörterung findet jeweils zu festgesetzten Themen mit bestimmten Anspruchsgruppen statt.
Die Einzelheiten finden Sie hier auf der Seite der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt, Standort Würzburg.

Die Termine finden jeweils im Saal der Feuerwehr, Erlanger Straße 15, 91096 Möhrendorf statt.

Die einzelnen Termine sind

Dienstag, 1. Dezember 2015 ab 9:00 Uhr
Mittwoch, 2. Dezember 2015 ab 9:00 Uhr
Donnerstag, 3. Dezember 2015 ab 9:00 Uhr

und am
Dienstag, 8. Dezember 2015 ab 9:00 Uhr
Mittwoch, 9. Dezember 2015 ab 9:00 Uhr
Donnerstag, 10. Dezember 2015 ab 9:00 Uhr

Als Reservetermin:
Mittwoch der 16. Dezember ab 10:00 Uhr in der
Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt
Wörthstraße 19, 97082 Würzburg, im Raum Nr. 101

______________________________________________________________________

Planfeststellungsverfahren: Das gilt es bei Einwendungen zu beachten

Vom Beginn bis zwei Wochen nach Ende der öffentlichen Auslegung - also in der Zeit vom 18. Juni bis 31. Juli 2015 - können alle Personen, deren Belange durch das Vorhaben berührt werden, Einwendungen erheben.