Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Schleuse Erlangen - WNA Aschaffenburg

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Boden- und Verkehrslogistik

Die Zufahrt zur Baustelle erfolgt von der A73 über die Straße Sankt Johann (ST 2240) und den Büchenbacher Weg.

Im ersten Schritt werden die neue Schleusenanlage und die Sparbecken errichtet. Beim Ausheben der riesigen Baugrube fällt natürlich eine Menge Erde an: der sog. Bodenaushub. Erde, die beim Neubau wieder gebraucht wird, wird im Baufeld in unmittelbarer Nähe gelagert. Der überschüssige Boden wird über die St2240 Richtung Dechsendorf abgefahren.

Boden, der später beim Rückbau der alten Schlüsse z.B. zum Verfüllen benötigt wird, wird dann vom Bodenzwischenlager der Schleuse Kriegenbrunn antransportiert. Das Zwischenlager befindet sich zwischen der Schleuse Kriegenbrunn und dem Ort Kriegenbrunn auf landwirtschaftlich genutzten Flächen.